Freie Arbeiten – Projekt “3½ Minuten”

Aktuelle freie Arbeiten

Für freie Arbeiten stelle ich mich bewusst neuen persönlichen Herausforderungen. Übliche Arbeitsabläufe habe ich absichtlich verändert um ausserhalb der eigenen Wohlfühlzone etwas Neues zu gestalten. “Life begins at the end of your comfort zone.” – Neale Donald Walsch

Die Herausforderung bestand für mich vor allem darin, die ProjektteilnehmerInnen in jeweils nur 3½ Minuten auf eine emotionale Achterbahn zu schicken und dies in Bildern festzuhalten. Die Beteiligten wurden während dieser Zeit mit persönlichen Fragen zu verschiedenen Lebensgefühlen konfrontiert. Dabei entstanden Bilder ohne Worte, aber mit viel Gefühl und einer besonderen Energie. Auf die gefühlsbetonte Achterbahn reagierten viele sehr unterschiedlich. Die Reaktionen während der Aufnahmezeit waren unterschiedlich. Nebst den Veränderungen von Mimik, Blick und Haltung zeigten sich bei manchen auch zum Beispiel Veränderungen der Gesichtsfarbe. Viele der Beteiligten beschrieben das erlebte Fotoexperiment als eine Achterbahn der Gefühle. Die Aufnahmen sind im dargestellten Ablauf entstanden wurden teilweise lediglich mit 1-2 Sekunden Abstand aufgenommen.

“3½ Minuten” habe ich 2014 als Experiment gestartet und wird seine Fortsetzung in meinen Arbeiten finden.

Jetzt kontaktieren